dblog auf Fhem einrichten

Mit der Zeit sammeln sich selbst in kleinen und mittleren Fhem Installationen viele Messwerte in den verschiedenen Logdateien. Dies ist nicht unübersichtlich sondern erschwert auch die nachträgliche Auswertung. Daher bietet es sich an, diese Messwerte gleich in einer Datenbank zu speichern. Dazu gibt es das Modul dblog dessen Einrichtung hier kurz skizziert werden soll.

Update fhem und falls erwünscht das charting frontend:
update
update thirdparty http://svn.code.sf.net/p/fhem/code/trunk/fhem/www/frontend frontend

Installiere sqlite und Perl plugins:

Alternativ könnten auch MySQL oder PostgreSQL verwendet werden, dazu müssten dann natürlich die entsprechenden Perl Module installiert werden.

und fügen Sie folgende Tabellen hinzu:

CREATE TABLE history (TIMESTAMP TIMESTAMP, DEVICE varchar(32), TYPE varchar(32), EVENT varchar(512), READING varchar(32), VALUE varchar(32), UNIT varchar(32));

CREATE TABLE current (TIMESTAMP TIMESTAMP, DEVICE varchar(32), TYPE varchar(32), EVENT varchar(512), READING varchar(32), VALUE varchar(32), UNIT varchar(32));

CREATE TABLE frontend (ID INTEGER PRIMARY KEY, TIMESTAMP TIMESTAMP DEFAULT CURRENT_TIMESTAMP, TYPE TEXT, NAME TEXT, VALUE TEXT);

mit .tables können Sie überprüfen ob die drei Tabellen (current, history, frontend) korrekt angelegt wurden, mit .exit können sie die Datenbankshell wieder schließen.

Stellen Sie sicher dass Fhem Schreibzugriff auf die Datenbank hat:

Editieren Sie die db.conf:

und fügen Sie folgendes hinzu:

%dbconfig= (
connection => "SQLite:dbname=/opt/fhem/fhem.db",
user => "",
password => ""
);

Ein Gedanke zu „dblog auf Fhem einrichten

  1. Pingback: FHEM auf FreeBSD – Messwerte in der Datenbank speichern | Esjott sien Eck'

Schreibe einen Kommentar